Seiten

Donnerstag, 5. April 2012

My home is where my heart is!

Sie steigen aus der U-Bahn, laufen die Treppen hoch. Dönergeruch steigt in ihre Nasen, und wird von dem Geruch des China Restaurants an der Ecke sofort verdrängt. Die Straßen sind voller Mensche, obwohl es schon spät Abends ist und mitten in der Woche. Die Großstadt hat sie fest in ihrem Bann. Sie lieben alles an dieser Stadt. Die Tür fällt ins Schloss, müde lassen sie sich mit ihren vielen Einkaufstüten auf das Sofa fallen. Die bunten Reklamen leuchten ins Zimmer. Schlafen können sie nicht, sie reden einfach und merken garnicht wie die Zeit rennt. 4 Uhr Nachts, noch immer sitzen sie vor dem Fenster was zur Straße rausgeht, und beobachten das Treiben. Sie essen, essen Cornflakes mit eiskalter Milch bis ihnen schlecht ist. Und langsam verabschiedet sich die Nacht, die Sonne zeigt sich schon über den Dächern der Großstadt, als ihre Augen zu fallen und sie beide zufrieden in ihre Kissen fallen und einschlafen.

Berlin, was soll man dazu großartig sagen. Leider geil. Die Zugfahrt hat zwar 8,5 Stunden gedauert aber wir hatten soviel Spaß, dass das nicht weiterschlimm war. In Berlin haben wir dann viel geshoppt und waren natürlich im Mauerpark. Samstag waren meine beiden lieben Cousinen auch in der Stadt und wir haben uns spontan am KuDamm getroffen. Das Wetter war komisch erst schneits dann scheint die Sonne und dannHagelregen umheimlich war das. Ansonsten haben wir unser halbes Geld wieder im Fotoautomaten gelassen oder für Essen ausgegeben. Es waren einfach wunderbare und unglaublich witzige Tage und wenn alles gut geht, fahren Hannah und ich nächsten Monat schon wieder hin, zum Karneval der Kulturen. Ich hoffe ihr genießt eure Ferien alle so wie ich! Ich geh heute Abend erstmal wieder mit meinen Liebsten feiern. Au revoir!



Cousinchen <3




1 Kommentar:

  1. wunderschöne bilder!
    x sabrina
    i-hatehufflepuff.blogspot.de

    AntwortenLöschen

, , ,