Seiten

Samstag, 11. Mai 2013

Wie Tag und Nacht

Sie blickt raus aus den großen Fenstertüren ihres Balkons. Ein grauer Himmel, kein Stück Sonne. Sie öffnet die linke der Fenstertüren, warme schwüle Luft strömt ihr entgegen. In ihrer linken Hand hält sie einen Briefumschlag. Ein Donner, und schon hört sie die Regentopfen auf ihren Balkon und auf die Blätter der Bäume plätschern, ein wunderschönes Geräusch. Sie lehnt sich gegen den Rahmen der Tür und blickt raus. So kleine Dinge machen das Leben erträglich, doch helfen sie einem nicht, wenn dann wieder das Gedankenchaos auftaucht. Ob man das richtige gemacht hat, ob man die richtige Person gehen lassen hat und warum manchmal alles auf einmal so kompliziert seien muss. Warum Menschen die einem früher soviel bedeutet haben heute nur noch Fremde sind mit denen man nur ein paar Erinnerungen teilt. Sie ist barfuss, sie hasst Socken trägt sie doch sowieso meistens nur Strumpfhosen. Zuerst mit den Zehenspitzen dann aber mit dem ganzen Fuß tappt sie auf den braunen Fliesen lang. Kalt, nass und schön. Sie blinzelt in den Himmel, merkt wie ein Regentropfen nach dem anderen auf ihre Nase tropft. Sie hält noch immer den Briefumschlag in ihrer Hand. Sie öffnet ihn, halb durchnässt ist er doch kann man noch immer die Schrift lesen. Wäre aber garnicht notwendig, sie kennt ihn eh in und auswendig. Sie liest ihn durch, schmunzelt genau an der gleichen Stelle wie damals und kriegt wie damals auch beim letzten Satz ein ganz komisches Gefühl. 'Für immer', ist einfach eine lange Zeit. Und sie war damals schon viel zu viel Realistin als das sie dieses 'für immer' ernst genommen hätte. Doch nach dem letzten Satz ist sie sich wieder sicher, dass richtige gemacht zu haben. Sie falten ihn zurück. Zückt aus ihrer rechten Hosentasche ein Feuerzeug und kurz darauf entflammt er. Viel zu theatralisch denkt sie. 

Nein, heute gibt's keinen Wetterbericht haha. Mein langes Wochende war ziemlich angenehm. Wir waren im Garten eines Freundes, haben Lagerfeuer gemacht, getrunken - war echt ne schöne gute Runde. Wir waren aber schon relativ früh Zuhause, was auch mal ganz geil war. Sonst hatte ich nur Proben und war vorhin mit Josie in der Stadt - Mutertagsgeschenk kaufen. Das krasseste ist einfach das meine ganze Freunde aus dem Ausland einfach in 2-4 Wochen wieder kommen, dass ist so heftig wie schnell die Zeit doch rumgegangen ist. Und ich freu mich so sehr auf sie!!!


 

Kommentare:

  1. Ich find die Bilder echt alle wunder-, wunderschön! Krass, was es für schöne Menschen auf diesem Planeten gibt hahaha :D

    AntwortenLöschen
  2. Wie ich deine Bilder liebe! :-)

    AntwortenLöschen
  3. wunderschöne Fotos <33 du bist richtig richtig hübsch ..das einzige was ich nicht mag, sind die Fotos mit den Zigaretten :-) Ich bin total gegen Zigaretten :-)

    Liebste Grüße
    ivy
    http://cinderellaundsnowwhite.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank, für die netten Kommentare! :) Ja ich war auch bis vor ein paar Monaten total Antiraucher und ich mach's inzwischen halt aber auch nur sau selten:))

    AntwortenLöschen

, , ,