Seiten

Sonntag, 26. Mai 2013

Trip to the past!

'Jetzt links', sagt sie zu ihrer Mutter. Sie sitzen zu dritt in dem grauen Mercedes. Vorne Mutter und Tochter hinten sie. Es geht über einen matschigen Weg in eine Art Park. Sackgasse, am Ziel angekommen. Am Eingang hängen rot, gelbe Luftballons. Laute Musik dröhnt ihnen entgegen. Sie essen, trinken bis sie aufsteht und alleine rausgeht. Da steht sie, genau wie vor 10 Monaten. Verändert hat sich nichts. Sie lässt ihren Blick über den Zaun schweifen, den großen Stein davor. Den Park, und die Weide dahinter, die voll mit Müll ist. Sie sieht es förmlich, das wilde Treiben von vor 10 Monaten. Hier hat alles angefangen. Sie zieht ihre hohen Schuhe aus, und läuft durch das nasse Gras hinter das Vereinsheim. Ihre Füße kalt und nass wie damals. Die Ecke da. Ein Kuss, sie damals auch barfuss und auf Zehenspitzen und er hat sie getragen. Sie läuft weiter, das kleine grüne Tor macht sie auf. Und da liegt es vor ihr. Eine riesengroße Weide und direkt vor ihr der Pavillion mit Brunnen. Die Sonne spielte damals in ihrem Gesicht. Sommer. Sie kann ihn fast riechen, sie sieht die beiden da sitzen. Sie auf seinem Schoß, er küsst sie in ihren Nacken und streicht ihr die Haare aus dem Gesicht. Plötzlich donnert es, sie schrickt auf. Rennt zurück wirft das grüne Tor hinter sich zu, läuft den Weg zurück zum Eingang. Wirft nocheinmal ein letzten Blick auf den Zaun, den Stein und die Weide voller Müll. Damals hat es nicht geregnet. Die Sonne kommt dazu, und vor ihr erstrahlt ein wunderschöner Regenbogen. Zeit für was neues.

Wochende vorbei, ich bin platt! Ich war auf nem 18. Geburtstag, der trotz des Fußballspiels echt total gut und lustig war und heute war ich erst bei Mcfit und dann noch mit Josie und Aylin schwimmen. Es gibt nichts entspannteres als schwimmen. Nächste Woche steht nochmal viel an. Proben, Proben, Schule und dann kommen endlich Anni und Chrissy aus den USA und Costa Rica wieder. Die Zeit rennt einfach!

Donnerstag, 23. Mai 2013

Autoträllern!

Ein letzter Blick ob alles am rechten Platz ist und klick geht das Licht aus und sie lässt sich in ihre Kissenlandschaft fallen, als plötzlich ein 'düdüm' ertönt und ihr Handy hell aufleuchtet. A. 'Boah kann nicht pennen wa.'. Den ganzen Abend haben sie schon durchgeschrieben dabei wohnt sie doch nur eine Straße weiter. Sie anwortet 'Ich auch nicht'. A.'Lass mal zum Sport haha'. Ein Blick auf die Uhr, 0.30. Erst geht sie von einem Scherz aus, ist aber sowieso nicht müde. 'Bin dabei' antwortet sie. Sie schleicht sich an der Mutter vorbei, wirft ihrem Dad einen Luftkuss zu und stellt sich mit ihren Sportschuhen in der rechten und ihrer Tasche in der linken  Hand vor die Haustür. Schon von hier aus hört sie den Motor des kleinen Minis summen und rennt durch den Regen zur Strasse. Der kleine Mini biegt um die Ecke, laute Musik. Sie drückt ihr den iPod in die Hand, 'Nicht wundern da ist richtig viel Scheiße drauf' sagt sie lachend und drückt auf das Gas Pedal. Sie muss lachen als sie den Ordner Camp Rock findet und auf This is me abspielen klickt. Wie aus der Pistole geschossen können sie beide den Text und grölen ihn voller Emotionen mit und lachen später einfach nur noch. Alleine für sowas, dass sie sowas kennt, dass sie mt ihr um 0.30 zum Sport fährt alleine für sowas liebt sie das Mädchen mit den braunen Locken da neben sich. Dafür das sie zusammen noch halb betrunken in Mülltönnen aufwachen, das lernen schmeißen und stattdessen mit dem Cabrio Nachts durch die Stadt fahren. Dafür, dass sie über die selben Sachen lachen muss und sie mit ihr die witzigsten Autokorrektur Unfälle erlebt hat. Dafür, dass sie mit ihr mittem im Regen stehen bleibt, weil sie beide sich vor Lachen nicht mehr einkriegen. Dafür, dass sie jeden Samstag mit ihr spazieren geht und ihr zu hört und vorallem dafür dass sie beide eigentlich nicht fähig sind Mädchenfreundschaften auf Dauer zu pflegen - dafür das ihre Freundschaft eine Ausnahme ist.

Huhu! Ich hatte jetzt insgesamt mal eben so eine Woche keine Schule wegen den mündlichen Abiprüfungen und Pfingsten war ziemlich gechillt. War viel beim Sport und am Wochende endlich mal wieder richtig weg feiern! Ergebnis? Ein linker verbrannter Fuß, eine verschwundene Jacke, Gedächnislücken und ein Haufen lustiger Handyfotos - Fazit: Gelungener Abend. Sonst war ich nur mit Josie und Aylin unterwegs. Ich hab jetzt nochmal ne Frage an euch!!! Ich hätte lust auf ne Runde Random facts ich würd mir selber Sachen ausdenken, aber wenn ihr noch irgendwie Sachen habt die ihr gerne wissen wollen würdet KOMMENTAR! Ansonsten hab ich überlegt mal ein 'Look like' zu machen. Ich guck im Moment wieder soviel 90210 und liebe Ivy aka Gillian Zinser für ihren Stil und hab jetzt echt ein paar Looks zusammen gestellt, die dem ganzen sehr ähnlich kommen und echt erschwinglich sind. Schreibt doch einfach mal was ihr von der Idee halten würdet (Will wieder  ein bisschen mehr Fashion hier reinbringen). LOVE


Samstag, 11. Mai 2013

Wie Tag und Nacht

Sie blickt raus aus den großen Fenstertüren ihres Balkons. Ein grauer Himmel, kein Stück Sonne. Sie öffnet die linke der Fenstertüren, warme schwüle Luft strömt ihr entgegen. In ihrer linken Hand hält sie einen Briefumschlag. Ein Donner, und schon hört sie die Regentopfen auf ihren Balkon und auf die Blätter der Bäume plätschern, ein wunderschönes Geräusch. Sie lehnt sich gegen den Rahmen der Tür und blickt raus. So kleine Dinge machen das Leben erträglich, doch helfen sie einem nicht, wenn dann wieder das Gedankenchaos auftaucht. Ob man das richtige gemacht hat, ob man die richtige Person gehen lassen hat und warum manchmal alles auf einmal so kompliziert seien muss. Warum Menschen die einem früher soviel bedeutet haben heute nur noch Fremde sind mit denen man nur ein paar Erinnerungen teilt. Sie ist barfuss, sie hasst Socken trägt sie doch sowieso meistens nur Strumpfhosen. Zuerst mit den Zehenspitzen dann aber mit dem ganzen Fuß tappt sie auf den braunen Fliesen lang. Kalt, nass und schön. Sie blinzelt in den Himmel, merkt wie ein Regentropfen nach dem anderen auf ihre Nase tropft. Sie hält noch immer den Briefumschlag in ihrer Hand. Sie öffnet ihn, halb durchnässt ist er doch kann man noch immer die Schrift lesen. Wäre aber garnicht notwendig, sie kennt ihn eh in und auswendig. Sie liest ihn durch, schmunzelt genau an der gleichen Stelle wie damals und kriegt wie damals auch beim letzten Satz ein ganz komisches Gefühl. 'Für immer', ist einfach eine lange Zeit. Und sie war damals schon viel zu viel Realistin als das sie dieses 'für immer' ernst genommen hätte. Doch nach dem letzten Satz ist sie sich wieder sicher, dass richtige gemacht zu haben. Sie falten ihn zurück. Zückt aus ihrer rechten Hosentasche ein Feuerzeug und kurz darauf entflammt er. Viel zu theatralisch denkt sie. 

Nein, heute gibt's keinen Wetterbericht haha. Mein langes Wochende war ziemlich angenehm. Wir waren im Garten eines Freundes, haben Lagerfeuer gemacht, getrunken - war echt ne schöne gute Runde. Wir waren aber schon relativ früh Zuhause, was auch mal ganz geil war. Sonst hatte ich nur Proben und war vorhin mit Josie in der Stadt - Mutertagsgeschenk kaufen. Das krasseste ist einfach das meine ganze Freunde aus dem Ausland einfach in 2-4 Wochen wieder kommen, dass ist so heftig wie schnell die Zeit doch rumgegangen ist. Und ich freu mich so sehr auf sie!!!


 

Donnerstag, 9. Mai 2013

Sommerregengeruch!

Nicht geschlafen, nicht gewagt, nicht gegessen, nicht gesprochen.
Ich glaube morgen wird es besser, schon seit Wochen.
Keine Fragen außer dieser, die ganze Nächte kostet:
Kann ein Herz aus Gold sein, wenn es einfach rostet,
Wenn es einfach rostet?
Emma6 - Wie es nie war 

Frei! Ich freu mich so, dass die Schulwoche jetzt schon vorbei ist. Und nächste Woche wird auch genauso kurz, yes! Heute ist Vatertag, ich find den Tag eigentlich sinnlos aber ich mach mich mit 'nen paar Freunden heute trotzdem auf, der freie Tag muss schließlich genutzt werden. Die letzte Woche hab ich eigentlich nur geprobt und war mit Josie zweimal Café trinken und oh wir hatten den ersten Sommerregen hier. Ich liebe diesen Geruch einfach, es war nicht kalt und der Regen war so schön pitsch patsch nass! Das Lied oben müsst ihr euch anhören, die Band ist echt meine Lieblingsband und ich freue mich so sehr auf ihr zweites
Album was die Woche jetzt rauskommt! Hier die Bilder mit Josie!

Samstag, 4. Mai 2013

Lauwarmerwind

Verloren läuft sie durch die Straßen. Es ist  neun Uhr, die Sonne hat sich schon verzogen aber warm ist es immer noch. Links unten im Fuß spührt sie den Schmerz. Seit zwei Tagen humpelt sie schon vor sich hin ob der große blaue Fleck da unten vom letzten harten Partywochende kommt oder vom Rangeln mit den Jungs weiß sie nicht. Sie ignoriert den Schmerz einfach, und lauscht weiter den Vögeln. Inzwischen ist sie im Park angekommen. Endlich riecht und fühlt es sich an wie Frühling. Ein angenehmer Wind weht, sie hat ihre Jacke offen darunter nur ein dünnes T-Shirt. Nicht zu warm, nicht zu kalt, perfekt. Sie läuft am Theater vorbei über die große Kreuzung. Der Himmel ist hellblau und dunkelblau. Die Lichter der Autos verschimmen. Für einen kurzen Augenblick weiß sie garnicht wo sie hin will, warum sie seit zwanzig Minuten durch die Gegend läuft. Sie will zu ihren Freunden die in der Dachgeschoss Wohnung am Ende der Stadt auf sie warten. Aber gerade wünscht sie sich einfach sie könnte weiter so laufen, für sich sein. Sie möchte kein Gespräch führen, möchte keinen Rauch riechen will sich nicht schlecht fühlen weil sie mal wieder den Platz neben ihm ablehnt. An ihrem Lieblingscafé vorbei über die Ampel über den großen Marktplatz bis sie vor dem verlassen Haus steht. Nur oben in den drei Fenstern brennt Licht, wie immer. Für einen kurzen Moment überlegt sie umzukehren, doch dann hört sie das Lachen von allen. Und jetzt freut sie sich, wirft ihre Haare nachhinten und läuft schnell die Treppen hoch. 


Sonne! Endlich! Das Wetter im Moment ist echt schön, ich weiß auch nicht warum ich immer über's Wetter schreibe haha, ist es doch eigentlich mit das langweiligste Thema. Egal. Den ersten Mai hab ich mit ein paar Freunden reingefeiert, am 1.Mai selber war ich dann bei nem Freund eingeladen. Das beste war wohl, dass es echt nur eine Jungsrunde war mich und eine Freundin ausgenommen. Denn Jungs chillen doch einfach an solchen Tagen mehr als viele Mädchen. Wir haben uns dann so mit 15 Lueten aufgemacht und sind an einem Fluss hier bei uns langelaufen. Kaltes Bier, pralle Sonne und ein Bollerwagen - besser ging's nicht. Kurze Fußballpause (ich hab natürlich mitgespielt, haha), und dann haben wir lecker gegrillt. Es war echt ein total schöner Tag. Ich bin jetzt auch mit allen Klausuren durch das ist so genial. Sonst hab ich fast jeden Tag Probe für's Musical. Pfingsten geht's auf zelten, ich muss sagen ich freue mich auf die nächsten Wochen. Hier eine kleine Bildermischung aus den letzten Wochen. Genießt die Sonne! <3