Seiten

Mittwoch, 27. November 2013

UPDATE

 Die Sonne scheint durch einen Spalt. Die beiden grauen Vorhänge verdecken das Fenster nicht ganz. Es ist früh. Acht oder neun Uhr sie weiss es nicht genau, auf jeden fall früh für einen Samstag Morgen. Leise hört sie ein Atmen neben sich. Seinen Arm hat er um sie gelegt, sie traut sich kaum zu bewegen, will sie ihn doch nicht aufwecken. Es ist so warm, diese Wärme im Herbst, die so schön ist das man sich wünscht man müsste das Bett nie verlassen. Das man  einfach den ganzen Tag so da liegen bleiben könnte. Sie erschrickt ein wenig als sie plötzlich seine Lippen an ihrem Hals spührt und er sie langsam umdreht. Er lächelt sie an, streicht ihr eine Strähne aus dem Gesicht und drückt sie behutsam an sich. Sie kann sein Herz hören, langsam und sachte schlägt es. Dazu sein zufriedener Gesichtsausdruck, die Spur eines Lächelns auf seinen Lippen - seine Augen inzwischen wieder geschlossen. Sie wartet eine Weile bis sie sich leise und vorsichtig aus dem Bett schleicht. Ein prüfender Blick, seine Augen sind immer noch geschlossen. Langsam streift sie sich ihre Jeans über die Beine. Reißverschluss. Sie schlüpft in ihre Schuhe. Mantel über und Schal um. Sie beugt sich zu ihm runter küsst ihn behutsam auf die Wange. Die Tür klackt hinter ihr. Sie atmet aus und blickt auf den rot, gelben Himmel. Er sollte die Vorhänge abmachen denkt sie, etwas so schönes sollte man nicht  durch graue Vorhänge verecken. Sie dreht sich um. Ihr Herz sticht. Er steht da. Hat die grauen Vorhänge beiseite gezogen und guckt sie an. Er weiß was los ist. Sein Blick trifft ihren. Sie steht einige Sekunden einfach nur da und schaut ihn an, bis sie mit einem müden Lächeln sich umdreht und geht. Schritt für Schritt entfernt sie sich vom Fenster mit den grauen Vorhängen. Herbstlaub, überall sie hört es rascheln bei jedem Schritt.

Ich möchte nochmal wiederholen, dass die meisten Geschichten nicht mich betreffen sondern Freunde, oder sogar fiktiv sind. Nun ja. Meine Kamera ist im Arsch, oder irgendwas stimmt mit der Speicherkarte nicht. Total dumm, deswegen gibt's im Moment auch keine Fotos. Anni und ich waren zwar am Wochende ein paar mit Daddys Kamera machen, leider war das Licht schon ziemlich schlecht. Deswegen heir nur ein Bild von meinem neuen Mantel, ich habe ihn von meiner Tante geschenkt bekomemn. Ansonsten ist alles beim alten, morgen habe ich Schulfrei!!!! Und in gut einem Monat werde ich 18. Ich suche verzweifelt nach einem Appartment in Berlin für 5 Leute bei Tipss bitte, bitte ein Kommentar damit. Leider musste ich feststellen, dass die Besucher Zahlen krass runtergegangen sind was wohl an meinem wenigen Posten liegt - das wird geändert! Ganz viel Liebe an die, die sich trotzdem noch für all das hier intressieren freut mich sehr. LOVE

Donnerstag, 7. November 2013

Meine Person

Beste Freundinnen. In der Grundschule hatte ich so gefühlte 10 beste Freundinnen aber alle natürlich sauber geordnet. 'Du bist meine dritt beste Freundin', und so weiter. In meinem Freundschaftsbuch versprachen mir alle besten Freundinnen für immer mit mir befreundet zu bleiben. Wenn ich heute überlege ist aus der Grundschule nur eine wikrlich gute Freundin übergeblieben. Auf der neuen Schule dann fing das wieder an mit den besten Freundinnen. Man ordnete sie nicht mehr Rängen zu sondern hob sie alle auf den Thron der besten Freundin. Und dann fing das an, da Jungs ja eh noch total doof waren musste man seine Eifersucht halt unter den Freundinnen ausleben. Die macht mehr mit der, die ist aufeinmal doch nicht mehr so cool. Früher hab ich immer gedacht das ist Mist, man lebt sich nicht auseinander. Das es nicht damit zusammenhängt, dass man Erwachsen wird. Was leider aber alles Fakt ist. Früher hat man sich um Barbiepuppen gestritten, und sich einfach nur angezickt und einen Tag später wieder vertragen. Doch mit dem Älter werden passiert es dann das die beste Freundin dann aufeinmal einen Freund hat und garnicht mehr soviel Zeit hat. Im zwei Jahres Ryhtmus wechselten meine so genannten besten Freundinnen. Und immer war der Grund irgendein bescheuerter Kerl.Bis ich dann letzendlich zu dem Entschluss gekommen bin keine mehr auf diesen Thron zu heben, denn es ist einfach Fakt das man sich auseinander lebt. Und dann schleicht sich da etwas an, ganz leise. Eine Freundschaft von der man Anfang nie gedacht hätte sie würde sich so entwickeln. Man merkt garnicht wieviel Zeit man aufeinmal mit dem braunen Lockenkopf verbringt, wie unwichtig andere aufeinmal werden. Man merkt garnicht wie schnell die andere einem ans Herz wächst, man merkt garnicht das diese Freundschaft was anderes ist. Eine Person die mit einem lacht, weint und wirklich immer für einen da ist. Eine Person mit der man sich mit Blicken verständigt. Meine Person! Eine Person die mir die nächsten acht Monate so sehr fehlen wird. Den Thron beste Freundin werde ich nie wieder vergeben, ich genieße einfach nur die Zeit und sage du bist meine Person! 

Lebenszeichen hello! Es war wie immer viel Stress, die üblichen Rechtfertigungen meiner Blog Abstinenz. Aber ich hatte viel Stress und für mich unüblich unglaublich schlechte Laune. Schule fucked doch schon ziemlich hart ab, und bei manchen Lehrern frage ich mich ob die ihren Humor morgens in der alltäglichen Morgentoilette runterspühlen. Außerdem standen und stehen viele Geburtstage an, alleine morgen schon wieder. Ansonsten bin ich dabei meinen Geburtstag zu planen - 18 wird man ja nur einmal. Es wird wohl auf einen Maskenball hinauslaufen. Sonst bin ich so ziemlich jeden Tag beim Sport um mich abzureagieren oder einfach nur aus zu powern. Was Outfits und sowas angeht bin ich im Moment leider ein wenig unkreativ. Aber Marina hat mir versprochen demnächst ein paar Oufits abzulichten.